Ich arbeite mit den Regeln von leichter Sprache.
Bei leichter Sprache wird der Text von Prüferinnen und Prüfern aus dem Büro für leichte Sprache geprüft.
Sie sagen, ob der Text verständlich ist.
Bei einfacher Sprache prüfen Menschen aus der Zielgruppe, ob die Texte verständlich sind.
 

Leichte Sprache bedeutet:

  • einfache Sätze
  • kurze Sätze
  • unterstützende Bilder
  • keine Fremdwörter
  • keine Redewendungen

 

Leichte Sprache wird für unterschiedliche Texte verwendet.

Zum Beispiel für:
  • Arbeits- und Wohnveträge
  • Gesetze und Verordnungen 
  • Anleitungen und Begleitschreiben
  • Briefe an alle Haushalte
  • Hausordnungen und Regelwerke
  • Prospekte und Erläuterungen 
  • Stadtführer und Austellungstexte
  • Einladungen
  • Oder auch für literarische Texte wie Märchen und Geschichten

 

Die selben Texte können auch in einfache Sprache übersetzt werde.

Letztendlich ist es die Zielgruppe die entscheidet, ob die Texte in einfacher oder leichter Sprache geschrieben sein sollten.

 

Welcher Text in welche Sprache

Sie sagen, wofür Sie den Text benötigen und wer Ihre Zielgruppe ist.
Je nach Zielgruppe übersetze ich den Text in leichte Sprache oder einfache Sprache.
Und je nach Wunsch füge ich Bilder oder Piktogramme ein.
Bilder und Piktogramme dienen der Verständlichkeit von Texten in hohem Mass.
Zum Seitenanfang